Willkommen in Örebro

5 Ausflüge ab Örebro

Publicerad 2022-01-02 / Uppdaterad 2022-01-04
Natur, Geschichte und genussvolle Geschmäcker sind nur einige der Dinge, die Sie innerhalb einer Autostunde von Örebro aus erleben können. Machen Sie also einen Ausflug und entdecken Sie einige der Perlen der Region Örebro.
Taggar:
#Deutsch

Drei kleine Holzstädte

Kopfsteinpflasterstraßen, gesäumt von roten, gelben und grauen Holzhäusern. Elegant geschnitzte Tore, gemütliche Innenhöfe und kleine Geschäfte. Entdecken Sie drei kleine Städte mit vielen Schauplätzen aus vergangenen Zeiten. Nora ist eine der am besten erhaltenen Holzstädte Schwedens, die auch über eine immer noch aktive historische Eisenbahn verfügt, deren Dampflok am schönen Bahnhof hält. Askersund an der Nordspitze des Vätternsees bietet sowohl Hafenatmosphäre, Kleinstadtcharme als auch das elegante Schloss Stjernsund. In der historischen Stadt Arboga breiten sich die Viertel aus Holzhäusern zum Fluss hinab aus, während das prachtvolle Rathaus mittelalterlichen Ursprungs an die Zeit erinnert, als die Stadt zum politischen Zentrum Schwedens gehörte.

Ett vitt kyrktorn sticker upp ur en småstad. Sjö och grönskande träd framför.
Foto: Frida Edlund

Katrinelund

Am Ufer des Sees Hjälmaren liegt ein kulinarisches Paradies mit nicht weniger als zwei erstklassigen Restaurants. Im Sommer lockt das Restaurant Sjökrogen mit herrlichem Seeblick und leckeren Gerichten, während sich der ganzjährig geöffnete Gasthof Katrinelund Gästgiveri auf der schwedischen Gastronomie-Landkarte etabliert hat. Im Mittelpunkt steht Hjälmarens Gold, der Zander. Eine echte Delikatesse, die weit über die Grenzen Schwedens hinaus exportiert wird. Hier kann man ihn fangfrisch genießen. Wenn Sie Glück haben, können Sie sogar den Fischer treffen, der ihn gefangen hat!

En elegant upplagd maträtt på en vit tallrik med svart kant.
Foto: Katrinelund

Vinön

Nach knapp einer halben Stunde Fährfahrt von Hampetorp erreichen Sie eine echte Idylle. Vinön ist die größte Insel des Sees Hjälmaren und bietet das ganze Jahr über Erlebnisse. Die Sommerzeit lockt zum Baden, Wandern sowie mit dem kleinen Café und abendlichen Konzerten im Gasthof. Ein Gasthof, den Sie auch den Rest des Jahres besuchen können. Denn die Insel tut mindestens genauso gut, wenn Herbstwinde den wilden See wecken oder wenn der See Hjälmaren an einem sonnigen Wintertag zu Eis gefroren und von glitzernden Schnee bedeckt vor Ihnen liegt.

Ett gult trähus intill en grusväg.
Vinöns Värdshus

Ånnaboda

Schweden ist eines der am dünnsten besiedelten Länder Europas, aber auch das Land in Europa mit dem größten Waldanteil. So ist die großräumige und ruhige Natur nie weit weg. 20 Kilometer westlich von Örebro liegt Ånnaboda, ein Zentrum für Naturerlebnisse im weitläufigen Kilsberg-Gebiet. Beim Friluftsgården und dem Hüttendorf gibt es Wanderwege, Radwege und Aussichtspunkte für alle, die nur an der Natur schnuppern oder sich auf ein Abenteuer in der Wildnis wagen wollen. Hier gibt es aber auch ein Restaurant, in dem Sie schwedische Geschmäcker genießen und am Kaminfeuer entspannen können.

Två barn står och sitter intill en sjö i skogen.

Das Nobelmuseum in Karlskoga

Wer ist der berühmteste Schwede der Geschichte? Ein heißer Kandidat für diesen Titel ist Alfred Nobel. Sein Testament und Vermögen bildeten die Grundlage der seit 1901 verliehenen Nobelpreise. Nobels letztes Zuhause war Björkborns Herrenhof in Karlskoga, wo er bis zu seinem Tod im Jahr 1896 lebte. Der Herrenhof ist heute ein Museum, der die Geschichte des großen Erfinders erzählt. Nachgebaute Umgebungen zeigen das Zuhause und das Labor und bei den Führungen können Sie sowohl Nobel selbst als auch seine engsten Mitarbeiter treffen.

Weitere Tipps

5 Sehenswürdigkeiten in Örebro

Tipps zum Outdoor-Leben in der Nähe von Örebro

5 Tipps zur Kultur in Örebro